Wird Black Ops 6 im Zuge von XDefiant SBMM verändern?

Nachdem XDefiant sämtliches SBMM in den nicht gewerteten Modi entfernt hat, wird es im diesjährigen Call of Duty: Black Ops 6 ähnliche Änderungen am Skill-Based Matchmaking geben?

Eine der häufigsten Beschwerden bei modernen Call of Duty-Titeln ist die Schwere des SBMM.

Advertisement

Das Feature hat sich in den letzten Jahren bei erfahrenen Spielern als unpopulär erwiesen und ist ein regelmäßiges Gesprächsthema unter den COD-Content-Erstellern, doch Activision will SBMM kaum zur Kenntnis nehmen, geschweige denn ändern.

Aber nachdem Ubisofts XDefiant für Aufsehen sorgte, indem es SBMM aus dem unranked Matchmaking entfernte, könnte Black Ops 6 einen ähnlichen Wendepunkt für Call of Duty darstellen?

Wird Black Ops 6 SBMM verändern?

Nein, es ist unwahrscheinlich, dass Black Ops 6 die SBMM-Implementierung für den diesjährigen Call of Duty-Titel ändern wird.

Das Feature wird höchstwahrscheinlich so bleiben wie in früheren COD-Titeln, wie Activisions jüngster Beitrag zeigt.Ein Einblick in das Matchmaking' Blogeintrag.

Advertisement

Für diejenigen, die es noch nicht wissen: Skill-Based Matchmaking (oder SBMM) ist eine Funktion, deren Ziel es ist, Spieler in Lobbys zu platzieren, die ihrem Fähigkeitsniveau entsprechen.

Felix Neumann und Sevati Dumas in Black Ops 6

Während dies auf dem Papier nach einer guten Sache klingt, sind sehr erfahrene Spieler letztendlich von dieser Funktion frustriert, da sie dadurch dauerhaft auf „verschwitzte“ Lobbys voller Benutzer beschränkt sind, die die metatypischsten Waffen missbrauchen.

Am 4. April 2024 bestätigte Activision endlich die Präsenz von Skill-Based Matchmaking in seinen Spielen, indem es uns einen detaillierten Einblick gewährte, wie Call of Duty mit der Suche nach Lobbys im Online-Multiplayer umgeht.

Obwohl der Herausgeber behauptet, dass der größte Einflussfaktor für die Matchmaking-Zeit die Spielerverbindung ist (auch bekannt als „Ping Is King“), erklärte er auch die Entscheidung hinter SBMM.

„Wir nutzen die Spielerleistung, um sicherzustellen, dass die Unterschiede zwischen dem erfahrensten und dem am wenigsten erfahrenen Spieler in der Lobby nicht so groß sind, dass die Spieler das Gefühl haben, ihr Spiel sei Zeitverschwendung.“

Activision gibt selbst zu, dass dieser Matchmaking-Stil dazu führt, dass Spieler aller Fähigkeitsstufen Siege und Niederlagen „verhältnismäßiger“ erleben.

Für Activision ist SBMM eine gute Sache

Das Unternehmen gibt jedoch auch an, dass seine Daten zeigten, dass weniger geschickte Spieler, die ständig Spiele verlieren, eher mitten im Spiel aussteigen oder ganz aufhören zu spielen.

Hier liegt ein wichtiger Faktor bei Activisions Entscheidungsfindung. Wenn Skill-Based Matchmaking geändert wird, riskiert das Unternehmen, Spieler zu verlieren, die Geld für das Spiel ausgeben könnten.

Wenn Spieler das Spiel verlassen, werden die Probleme von Activision immer größer. Weniger Spieler bedeuten längere Wartezeiten, was wiederum dazu führen kann, dass auch andere das Spiel aufgeben.

Black Ops 6 Polizei mit MP5Black Ops 6 Polizei mit MP5

Niedrigere Spielerzahlen bedeuten schlechte Zahlen für die Investoren von Activision, und Fans, die aufhören, Black Ops 6 zu spielen, werden 2025 wahrscheinlicher den nächsten Titel von Infinity Ward kaufen.

Vor diesem Blogbeitrag hatte das Unternehmen sich nur zögerlich zu dem Skill-Based Matchmaking geäußert und es Berichten zufolge vermieden, Fragen dazu bei persönlichen Veranstaltungen wie COD NEXT zu beantworten.

Wir halten es für höchst unwahrscheinlich, dass es in Black Ops 6 oder einem zukünftigen COD-Titel Änderungen an SBMM geben wird.

Wie geht XDefiant mit SBMM um?

Ubisofts neuer Ego-Shooter XDefiant machte Schlagzeilen mit der Ankündigung, dass er enthalten würde kein SBMM in ungerankten Lobbys.

Stattdessen werden die Spieler auf Grundlage ihrer Verbindung und der ausgewählten Wiedergabeliste in Gruppen eingeteilt, sodass Lobbys mit unterschiedlichen Fähigkeiten möglich sind.

XDefiant-Soldat mit SturmgewehrXDefiant-Soldat mit Sturmgewehr

Spieler können in Ranglistenspielen immer noch mit anderen Spielern auf ihrem Fähigkeitsniveau verglichen werden, aber diejenigen, die lieber gegen alle Fähigkeitsniveaus antreten, bevorzugen vielleicht das lockere Matchmaking.

Es scheint, dass Call of Duty in dieser Hinsicht nicht bereit ist, diesem Beispiel zu folgen. Wenn XDefiant jedoch bis zum Erscheinen von Black Ops 6 seine Popularität beibehält, könnte Activision bereit sein, seine Entscheidung noch einmal zu überdenken.

Zum Skill-Based Matchmaking in Black Ops 6 hat das Unternehmen bislang noch keine Aussagen gemacht. Wir halten euch auf dem Laufenden, falls sich daran etwas ändert.

Advertisement