Der Regisseur von FFXIV reagiert auf Spekulationen zum Remake von Final Fantasy IX und stellt Fragen zu bevorstehenden Studioprojekten

Regisseur von Final Fantasy XIV Naoki Yoshida hat auf Spekulationen bezüglich seiner Beteiligung an dem gemunkelten Remake von Final Fantasy IX reagiert.

Rede während Final Fantasy XIV Brief vom Produzenten streamenDirektor Naoki Yoshida bot Klarstellung zu Gerüchten rund um ein Interview, das er kürzlich mit der niederländischen Publikation führte Gamer.nl auf der Dawntrail-Medientour. Ursprünglich schien er erklärt zu haben, dass das Entwicklungsteam hinter Final Fantasy XIV und Final Fantasy XVI, Creative Business Unit 3, an zwei neuen Spielen arbeitet und dass beide Projekte bald angekündigt würden. Es stellte sich jedoch heraus, dass es sich dabei um einen Übersetzungsfehler handelte.

Advertisement

Yoshida stellte klar, dass Creative Business Unit 3 zwar an mehreren Projekten arbeitet, aber nicht sagte, dass diese bald angekündigt würden. Er räumte auch mit Gerüchten über seine Beteiligung an der Entwicklung eines Final Fantasy IX-Remakes auf und sagte, dass er an keinem solchen Remake beteiligt sei. Er erklärte weiter, dass ein solches Spiel ein riesiges Unterfangen wäre, vielleicht sogar noch größer als das Final Fantasy VII-Remake.

Während Yoshida seine Beteiligung an der Entwicklung eines FFIX-Remakes bestritt, leugnete er dessen Existenz nicht unbedingt. In einer kürzlichen Folge von Game Mess Mornings hatte Moderator Jeff Grubb, der für seine Quellen in der Videospielbranche bekannt ist, erklärt, dass das gemunkelte Final Fantasy IX-Remake real sei und dass es den klassischen rundenbasierten Kampf des Originals beibehalten werde.

Grubb sagte, er habe erst vor Kurzem von der Existenz des Projekts erfahren. Er sagte, das Final Fantasy IX-Remake werde mit ziemlicher Sicherheit kein so ehrgeiziges Remake wie das Final Fantasy VII-Remake. In Bezug auf den Ehrgeiz ordnete er das Projekt irgendwo zwischen Crisis Core Final Fantasy VII Reunion und Final Fantasy VII Remake ein. Darüber hinaus hatte Reset Era-Mitglied Im A Hero Too, der zuvor Details zu anderen japanischen Spielen, die sich derzeit in der Entwicklung befinden, mitgeteilt hatte, ebenfalls erwähnt dass das Remake ein traditionelles Gameplay bieten wird, das näher am Original liegt.

Advertisement